Chris Firchow

foto

  •  2011 Kulturaustauschförderung, Berliner Senat, CZ
  • 2010 Studienaufenthalt in den USA, Private Förderung
  • 2005 Internationales Kunstsymposium in Sternberk, Tschechische Republik durch EU-Austauschprogramm
  • 2003 Studienaufenthalt in den USA, Arizona
  •  2001/2002 Dozentin Grafik Malerei
  • 1999 Studienaufenthalt in Rom, Private Förderung
  • 1998 Stipendium der Barbara-Holstein-Stiftung, Paris
  • 1998 Workshop „Klang-Raum“ mit Inge Mahn und Christina Kubisch, Schloss Sauen
  • 1997 Studienaufenthalt auf Naxos, Griechenland, DAAD
  • 1998 Meisterschülerabschluss; 1997 Diplom der Malerei, freie Kunst an der Kunsthochschule Berlin bei Prof. Werner Liebmann, Dieter Golzsche
  • 1987 bis 1990 Grafik und Ausstellungsaufbau der Staatlichen Museen zu Berlin
  • *1962 in Berlin

 

  • 2011 cultural exchange programm, Czech Republic
  • 2003, 2010 study trip to Arizona, USA

  • 2005 International Art Symposium "space of memory", Sternberk, Czech Republic 

  • 2001/2002 lectureship , youth artschool Berlin 

  • 1999 study trip to Rome, Italy

  • 1998 workshop “sound space“ with Inge Mahn und Christina Kubisch, „Schloss Sauen“

  • 1997 DAAD stipendium in Naxos, Greece.

  • 1997 Diplom of Arts, 1998 Master of Arts, College of Art, „Kunsthochschule Berlin Weissensee“,

  • worked in graphic design and prepared exhibitons for the museum „ Staatliche Museen zu Berlin“

  • * in Berlin

 

 


  • Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl)
  • 2017 Symbole-Spuren-Zeichen-Codes, Galerie am Nöldnerplatz
  • Aromatorium, Graphik – Chris Firchow
    Internationales Kunstpleinair Miedzyrzecz, Polen, Katalog
    LESSEDRA World Art Print Annual, Sofia· 
  • 2015 Manhattan print exhibition, New York, USA, Katalog
  • 2015 Factory art, „London calling“, London, UK
  • 2014 + 2015 Internationales Kunstpleinair, Polen, Kataloge
  • 2014 „Dellgrün“ Land Art Project, Köln 
  • 2013 „Arte postale“ Akademie der Künste Berlin
  • 2013 „Blue Gens“ Technologiepark Bergisch Gladbach
  • 2013 „Spuren und Zeichen“ rk-Galerie für Zeitgenössische Kunst Berlin, Katalog
  • 2013 „sucht Kunst“ Galerie R31 Berlin
  • 2012 „Auktionskunst“ Galerie F92
  • 2012 „Zwischenspiel“, Galerie parterre
  • 2011 „Technik des Lebens“, Robert-Koch-Institut Berlin
  • 2011 Spuren und Zeichen“, Galerie von Jiří Trnky Pilsen
  • 2010 ARGOS Galerie, Santa Fe, USA
  • 2009 „FallMauerFall“, Berliner Stadtmuseum
  • 2009, 20010 „Prolog“ Galerie Parterre Berlin, Zeitschrift
  • 2009 „100’th Anniversary“, Yozo Hamaguchi Museum, Tokyo
  • 2009 “The First Alexandria International Biennale for Miniature Graphics”, Ägypten,
  • 2008, 2009, 2013, LESSEDRA World Art Print Annual, Sofia
  •  2008 „30 DIES EL Caliu”, Olot, Spanien
  • 2009 Guanlan International Print Biennial, China,
  • 2009 „Rückblick“ Galerie G, Olomouc, CZ und Tschechische Botschaft in Berlin
  • 2008 „reduktion“, „fremde Welten“, Galerie Malerei und Graphik, Berlin
  • 2005, Galerie G, Olomouc, Galerie Sternberk, Sternberk, Tschechische Republik
  • 2008 „versa vice“ Ergebnisse des Sommerpleinairs, Kulturzentrum und Museum, Prenzlau,

 


Ankäufe und Sammlungen

Stiftung Berliner Stadtmuseum

Yozo Hamaguchi Museum, Tokyo

Bibliotheca Alexandria, Ägypten

 

Publikationen

  • 100 mal Kunst in Pankow- Künstler und Galerien, 2009
  • Katalog: Internationales Kunstpleinair, Miedzyrzecz, Polen 2014, 2015
  •  „Spuren und Zeichen, Broschüre zur Ausstellung, rk- Galerie für Zeitgenössische Kunst, Berlin, 2013
  • ZDF-Fernsehen, Sendung Aspekte vom 22.11. 2008 „prolog 3“
  •  Kunst und Literaturzeitschrift prolog # 3 -Rand, #4-Tier Beteiligung, Herausgeber: Anton Schwarzbach
  •  „Sommerpleinair liebt die Farbe Blau“, Prenzlauer Zeitung, Monika Strehlow, 23./24.08. 2008
  • „Strukturen, Kontraste und Irritationen“, UCKERMARK KURIER, Oliver Spitza, 23./24. 2008
  •  „LESSEDRA World Art Print Annual“, Sofia, Bulgarien, -Herausgeber: Georgi Lessedra 2008, 2009, 2013
  • „30 DIES EL Caliu“, Katalog, Herausgeber: Els Catolics El Calio, Carrer Cilivillers, Olot (Girona), Spanien 2008
  • Interview im Tschechischen Rundfunk und Fernsehen, Internationales Künstlersymposium „Space of Memery”, Sternberk, CZ, 2005
  • Internationalen Künstlersymposiums „Space of Memery“, Sternberk, Olomouc, Tschechische Republik, Vera Jirousová, Katalog 2005
  •  Artistic journal of the Czech Republic: “ATELIÉR”, Vera Jirousová, Prague, 2005
  •  „srustani-zusammenwachsen“, Galerie G, Galerie Patro, Olomouc, Katalog 2004
  •  „Kreativer Landgang“, Zeitung „Lübecker Nachrichten“, 23.1. 2001
  • „Im Gewölbe Kunstwerke aus Berlin“, „Ostseezeitung“, Helmuth Vogt, 12.1. 2001
  •  „Fenster reißen die Oberfläche auf“, Zeitung „Neues Deutschland“, Georg Namier, Berlin,15.12. 1998
  • „Strodehne –Videoseminar mit Magda Greßmann“, RBB Fernsehen, 1992
  •  „Malerei“ Berliner Rathaus, Presse und Informationsamt des Landes Berlin, Leporello1997
  •  „Bürgerportraits, Berlin ll“, Lipzia Präsenz Verlag, Leipzig 2007

 

  • 2017 Internationales Kunstpleinair Miedzyrzecz, Polen,
    Symbols-Traces-Signs-Codes, Gallery am Nöldnerplatz
  • 2015 Manhattan print exhibition, New York, Katalog
  • 2015 Factory art, „London calling“, London
  • 2014, 2015 International Symposium of Art, Poland, catalogues
  • 2014 „Dellgrün“ Land Art Project, Cologne 
  • 2013 “Arte Postale”, Akademie der Künste Berlin

  • 2013 “traces and signs”, gallery rk- ratskeller Berlin

  • 2013 “sucht kunst” gallery r31 Berlin

  • 2012 “interlude”, gallery Parterre

  • 2012 Auction, gallery F92

  • 2011 “traces and signs”, gallery Jiřího Trnky, Pilsen, 

  • 2011 “technique of life”, Robert Koch Institut Berlin ,

  • 2010 gallery Argos”, Santa Fe, USA

  • 2009, 2010 „prolog“,gallery Parterre, Berlin

  • 2009 “FallMauerFall”, Berliner Stadtmuseum

  • 2009 “100’th Anniversary“, Yozo Hamaguchi Museum, Tokyo

  • 2009 “The First Alexandria International Biennale for Miniature Graphics”, Ägypten

  • 2009 Guanlan International Print Biennial, China

  • 2009 “review” Embassy of the Czech Republic in Berlin, 

  • 2009 “review” Galerie G, Olomouc, Czech Republic

  • 2008 “30 Dies el Caliu”, Olot Spain

  • 2008 “versa vice” Museum and cultural center Prenzlau

  • 2008, 2009 “reduction” “strange worlds” Galerie Malerei und Grafik Berlin

  • 2005 “space of memory” gallery Sternberk, gallery G, Czech Republic

  • 2001 gallery Galerie Völcker und Freunde, Berlin
    1995 female portraits“ contest exhibition, Kronach

  • 1993 gallery Otto-Niemeier-Holstein-Gedenkstätte, Lüttenort

     

     

    Public Collections

    Stiftung Berliner Stadtmuseum

    Yozo Hamaguchi Museum, Tokyo

    Bibliotheca Alexandria, Ägypten

     

 

 

 

 

 


Ausstellung in der Galerie am Nöldnerplatz bis 30.07.2017
Lückstr 72-73, 10317 Berlin
geöffnet: Montag - Freitag 8:30 bis 15:30

 

Finissage:
Sonntag, den 30.Juli, 17:00

Petra Lohan liest aus ihren: Kurzgeschichten

 


Kontakt:

Chris Firchow

10437 Berlin, Germany

 

Tel: +49-030-44049819

Mail: email (at) firchow.eu